Ist HHC mit einem Drogentest nachweisbar?

Wird HHC bei einem Drogentest angezeigt

Kann HHC mit einem Drogentest nachgewiesen werden?

Jeder, der sich für HHC interessiert oder es bereits einnimmt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es bei einem Drogentest auftauchen kann.

Wenn du dich in naher Zukunft einem Drogentest unterziehen musst, solltest du dir der möglichen Risiken bewusst sein, dass HHC chemisch mit THC verwandt ist und deshalb ähnlich lange im Körper bleibt wie THC.

In diesem Artikel gehen wir näher auf das Thema HHC und Drogentest ein und beantworten viele Fragen, die zu diesem Thema aufkommen.

Was ist die Bedeutung von HHC?

HHC, ein aus Hanf gewonnenes Cannabinoid, hat Ähnlichkeiten mit Delta-9-THC. Die Konsumenten berichten, dass Hexahydrocannabinol-Produkte eine anregende Wirkung haben und einen subtileren Rausch als herkömmliches THC erzeugen.

Die chemische Zusammensetzung von HHC ist der von THC recht ähnlich, der einzige Unterschied ist das Vorhandensein einer Doppelbindung in der Molekularstruktur. Diese geringfügige Abweichung führt zu einer anderen Art von Wirkung.

Ist HHC legal?

Solange sich die THC-Werte der HHC-Produkte im erlaubten Bereich von 0,2% THC in Deutschland und 0,3% THC in Österreich befinden, sind diese legal und in deinem Land erlaubt.

Entstehung von HHC

Hexahydrocannabinol ist ein halbsynthetisch hergestelltes psychoaktives Cannabinoid und hydriertes Derivat von Tetrahydrocannabinol, das zudem natürlich in geringen Spuren in Cannabis vorkommt.

Es wurde im 20. Jahrhundert entdeckt, indem ein Wissenschaftler mit den Molekülen von THC experimentiert hatte und diesem ein Molekül hinzugefügt hat, was die Molekularstruktur und somit die Wirkung verändert hat.

HHC Wirkung

HHC wirkt ähnlich wie THC. HHC kann folgende Wirkungen hervorrufen:

  • Schmerzstillend
  • Appetitanregend
  • Schlaffördernd
  • Entzündungshemmend
  • Stressmindernd
  • Leicht euphorischer Zustand

Nebenwirkungen von HHC

Zu den häufigsten Nebenwirkungen von HHC gehört, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Heißhunger, Mundtrockenheit und trockene Augen.

HHC und Autofahren

HHC und Autofahren verträgt sich nicht gut. Nicht, weil HHC dich so high macht, dass du nicht mehr Autofahren kannst, sondern weil die Möglichkeit besteht, dass du in eine Verkehrskontrolle gerätst und einen Drogentest machen musst, welcher möglicherweise positiv sein könnte.

Da HHC leider bei einem Drogentest fälschlicherweise bei THC ausschlagen kann, empfiehlt es sich HHC erst zu sich zu nehmen, wenn man alles erledigt hat und man nicht mehr vorhat sein Haus zu verlassen.

Ist HHC mit einem Drogentest nachweisbar?

Die Einnahme von HHC kann zu einem nicht bestandenen Drogentest führen. Wenn du also damit rechnest, in naher Zukunft getestet zu werden, solltest du auf die Einnahme von HHC verzichten.

HHC und THC weisen eine vergleichbare chemische Zusammensetzung auf und zerfallen beide in eine Vielzahl derselben Verbindungen, einschließlich des Metaboliten THC-COOH, der ein häufig verwendeter Indikator für den Nachweis von THC in Körperflüssigkeiten oder Speichel ist. Es kann zwar auch in Haaren nachgewiesen werden, aber diese Tests sind weniger zuverlässig.

Die Behauptung, HHC könne sich Drogentests entziehen, kursiert im Internet, obwohl es dafür kaum Beweise gibt. Tatsächlich gibt es immer mehr Beweise, die das Gegenteil belegen.

Es ist wichtig zu bedenken, wie häufig HHC konsumiert wird. Diejenigen, die es üblicherweise einnehmen, müssen mindestens zwei Wochen vor dem Test darauf verzichten, sonst steigt die Wahrscheinlichkeit, den Test nicht zu bestehen. Umgekehrt brauchen diejenigen, die es nur einmal konsumiert haben, nur drei Tage zu warten.

Kann HHC einen Rausch hervorrufen?

HHC ist ein Cannabinoid, das Körper und Geist in ähnlicher Weise stimulieren kann wie Delta-8- und Delta-9-THC. Diesem Cannabinoid wird eine besonders belebende Wirkung nachgesagt, was es von anderen Cannabinoiden unterscheidet.

Bislang wurden keine Experimente mit HHC am Menschen durchgeführt, so dass das Wissen über seine psychotropen Eigenschaften ausschließlich aus Erfahrungsberichten stammt. Trotzdem ist die Einheitlichkeit aller gesammelten Berichte eine überzeugende Beweisquelle.

Wie lange ist HHC im Körper nachweisbar?

Die Auswirkungen von HHC auf den Menschen sind nicht ausreichend erforscht, so dass es schwierig ist, mit Sicherheit zu sagen, wie lange es im Körper verbleibt. Da HHC jedoch chemisch ähnlich aufgebaut ist wie Delta-8- und Delta-9-THC, können diese als Anhaltspunkt dienen.

Die Dauer, die HHC im Körper einer Person nachweisbar ist, kann zwischen 2 und 30 Tagen variieren. Variablen wie das Alter, die Höhe der Dosis und die Stoffwechselrate können bei der Bestimmung der Geschwindigkeit, mit der der Körper HHC ausscheidet, eine Rolle spielen.

Es ist von Vorteil, die Elemente zu analysieren, die die Verweildauer von HHC im Körper beeinflussen.

Wodurch wird die Verweildauer von HHC im Körper verursacht?

Wir können davon ausgehen, dass die biologische Halbwertszeit von HHC etwa dreißig Minuten beträgt, da es wahrscheinlich eine ähnliche Halbwertszeit wie Delta-8-THC hat. Die biologische Halbwertszeit gibt jedoch lediglich an, wie lange die Substanz im Blutkreislauf verbleibt. Die Verweildauer von HHC in Fettzellen, Haaren und anderen Geweben hängt von bestimmten Variablen ab.

Bei häufigem HHC-Konsum verbleibt HHC über einen längeren Zeitraum im Körper

Je häufiger HHC konsumiert wird, desto länger dauert es, bis der Körper es wieder loswird.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Cannabinoide eine fettlösliche Eigenschaft besitzen, was bedeutet, dass sie von den Fettzellen in unserem Körper aufgenommen und behalten werden. Es dauert länger, ein Cannabinoid wie HHC aus den Fettzellen auszuspülen, als es aus dem Blutkreislauf auszuscheiden. Wenn du ständig HHC konsumierst, hat dein Körper keine Gelegenheit, es auszuscheiden, und es wird sich allmählich in deinen Fettzellen ansammeln.

Wenn du HHC nur ab und zu dir nimmst, etwa ein- oder zweimal pro Woche, sollte dein Körper nach einer Woche keine Spuren mehr davon aufweisen. Diejenigen, die es täglich verwenden, müssen zwei bis drei Wochen lang darauf verzichten, bevor es in ihren Körperflüssigkeiten nachweisbar ist.

Bei jungen Konsumenten wird HHC doppelt so schnell ausgeschieden

Mit zunehmendem Alter sinkt die Stoffwechselrate, so dass es schwieriger wird, Drogen und andere Substanzen zu verarbeiten.

Man schätzt, dass Personen in ihren mittleren Zwanzigern HHC etwa doppelt so schnell verstoffwechseln können wie Personen in ihren mittleren Sechzigern. Folglich kann eine Dosis HHC, die bei einem 25-Jährigen drei Tage braucht, um aus dem Körper zu verschwinden, bei einem 65-Jährigen bis zu einer Woche dauern.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass die altersbedingten Unterschiede nicht unbedingt aussagekräftig sind, da die Abweichungen zwischen den einzelnen Personen oft ebenso erheblich sein können. Daher sind die angegebenen Zahlen als allgemeine Schätzungen zu verstehen.

Bestimmte Personen haben eine angeborene Langsamkeit bei der Verarbeitung von Cannabinoiden

Die Geschwindigkeit des Stoffwechsels im Körper eines Menschen beeinflusst, wie schnell er die konsumierten Substanzen abbauen kann. Personen mit einem schnellen Stoffwechsel verarbeiten Substanzen wie HHC schneller als Personen mit einem langsameren Stoffwechsel, was dazu führt, dass der HHC-Spiegel schon bald nach dem Konsum sinkt.

Die Geschwindigkeit, mit der HHC aus dem Körper ausgeschieden wird, hängt davon ab, wie schnell und effektiv deine Leber und Nieren arbeiten. Je schneller sie in der Lage sind, die Verbindung abzubauen und herauszufiltern, desto schneller wird sie aus dem Körper ausgeschieden.

Die Leber verwendet ein CYP3A4 genanntes Enzym, um THC-ähnliche Moleküle zu metabolisieren. Jeder Mensch hat eine unterschiedliche Menge an CYP3A4, was sich auf seine Fähigkeit auswirkt, HHC zu verarbeiten. Personen mit einer höheren CYP3A4-Konzentration bauen HHC schneller ab als Personen mit einer geringeren Konzentration.

Wie lange bleibt HHC im Körper, wenn es geraucht wird?

Viele Menschen, die HHC konsumieren, sind sich nicht bewusst, dass das Verabreichungssystem ein Schlüsselfaktor dafür ist, wie lange es im Körper verbleibt. Diejenigen, die HHC aus einer Patrone inhalieren, können mit dem schnellsten Einsetzen der Wirkung und der schnellsten Ausscheidung rechnen. Dies macht es zur bevorzugten Option für diejenigen, die sich Sorgen machen, bei Drogentests positiv aufzufallen.

Wenn man HHC einatmet, gelangt es über die Lunge schnell in den Blutkreislauf. Dies beschleunigt die Verarbeitung durch die Leber und verkürzt die Zeit, die der Körper braucht, um es auszuscheiden.

Der Körper braucht für die Verarbeitung von HHC doppelt so lange wie für andere Substanzen, da es erst durch das Verdauungssystem geleitet werden muss, bevor es in den Blutkreislauf aufgenommen werden kann.

Größere HHC-Mengen bleiben länger im Körper

Die Menge des aufgenommenen HHC kann die Verweildauer im Körper bestimmen. Die Kapazität der Leber, die Substanz zu verarbeiten, ist zwar begrenzt, aber sie kann dies in hohem Tempo tun. Die Einnahme der doppelten HHC-Dosis kann dazu führen, dass die Substanz ein oder zwei Stunden länger im Körper verbleibt, was jedoch nach 24 Stunden nicht mehr der Fall ist.

Bestimmte Medikamente können die Fähigkeit des Körpers, HHC abzubauen, beeinträchtigen

Ein weiterer zu berücksichtigender Aspekt ist die Konkurrenz des Stoffwechsels. Wenn man Medikamente einnimmt, die die gleichen Stoffwechselressourcen benötigen wie HHC, kann es viel länger dauern, bis beide Substanzen vom Körper verarbeitet und ausgeschieden werden.

Aus der metabolischen Konkurrenz ergeben sich zwei Probleme. Zunächst einmal könnte das Vorhandensein von HHC in deinem Körper zu einem nicht bestandenen Drogentest führen. Außerdem kann die langsamere Aufnahme deiner Medikamente die Wirkung von HHC erhöhen, was schädlich sein kann. Auch wenn dies vorteilhaft erscheinen mag, ist es doch eine besorgniserregende Situation.

Das Problem ist, dass CYP3A4 ein weit verbreitetes Leberenzym ist, was bedeutet, dass viele Medikamente bis zu einem gewissen Grad davon abhängig sind. Es ist schwierig, das Ausmaß dieser Auswirkung zu bestimmen, daher wird empfohlen, während der Einnahme von Medikamenten auf den Konsum von HHC zu verzichten, vor allem, wenn man sich einem Drogentest unterziehen muss.

HHC-Produkte, die einen Drogentest bestehen könnten

HHC-Vapes: Bei HHC-Vapes kann im Labor dafür gesorgt werden, dass absolut kein THC enthalten ist, was dafür sorgen könnte, dass bei dem Konsum mit dem HHC-Vape der Drogentest negativ ausfällt.

Der beste HHC Shop

Bei uns findest du Premium und günstige HHC-Produkte, die für die richtige Entspannung sorgen.

Wirf einen Blick in unseren Shop!

Fazit

Wenn ein Drogentest ansteht, ist es ratsam, den Konsum von HHC zu reduzieren, da es wahrscheinlich in den Testergebnissen auftauchen wird.

Im Gegensatz zu THC und CBD ist über HHC nicht viel bekannt; aufgrund der Ähnlichkeiten zwischen den drei Cannabinoiden kann man jedoch vernünftige Annahmen darüber machen, wie der Körper es verarbeitet. Von den zahlreichen Variablen, die sich auf die Abbaurate von HHC auswirken, können zwei der wichtigsten – die Art der Einnahme und die Menge – angepasst werden.

Wenn du auf der Suche nach hochwertigen HHC-Produkten bist, wirf einen Blick in unserem Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert